AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen, nachfolgend AGB genannt, gelten für die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Zentrum für frühkindliche und kindliche Bildung, und dem Schüler/Teilnehmer bzw. seinem gesetzlichen Vertreter.

 

2. Rechtsbeziehung

Die Rechtsbeziehungen zwischen dem Zentrum für frühkindliche und kindliche Bildung und dem Schüler sind privatrechtlicher Natur. Jede Änderung oder Ergänzung des Unterrichtsvertrages muss schriftlich erfolgen. Sollte eine Bestimmung des Unterrichtsvertrages oder dieser AGB ungültig sein, so bleibt die Wirksamkeit des Vertrages und aller anderen Bestimmungen der AGB hiervon unberührt.

 

3. Semester/Ferien – und Feiertage

Erstes Semester: 01. August bis 31. Januar

Zweites Semester: 01. Februar bis 31. Juli

Es gilt die Ferien- und Feiertagsordnung des Freistaates Sachsen.

 

4. Anmeldung

Anmeldungen können unter Verwendung des entsprechenden Formulars persönlich zu den angegebenen Kurszeiten vorgenommen werden. Ein Anspruch des Schülers auf Annahme seiner Anmeldung besteht nicht. Nebenabreden über Lehrkräfte sind nicht statthaft. Der Unterrichtsplatz ist grundsätzlich nicht übertragbar.

 

5. Vertragslaufzeit

Der Vertrag für Kurse wird für die jeweilige Kursdauer abgeschlossen. Bei Ausfall einer Lehrkraft kann der Unterricht bei einer anderen Lehrkraft in einem gleichen Kurs lt. Plan oder durch einen zusätzlichen Termin nachgeholt werden.

 

 

6. Zahlungsmodalitäten

Alle Entgelte sind Semesterentgelte und berücksichtigen die unterrichtsfreie Zeit in den Ferien, ausschließlich der Sommerferien. Sie werden in der Regel in gleichen Raten jeweils zum 5. des Monats fällig. Die Entgeltpflicht eines Schülers wird während der Vertragszeit nicht dadurch berührt, dass dieser den Unterricht nicht oder verspätet antritt oder das er dem Unterricht, aus welchen Gründen auch immer, fernbleibt. Alle Zahlungen erfolgen nur bargeldlos über Einzug des Rechnungsbetrages durch das Zentrum für frühkindliche und kindliche Bildung. Bei Überweisung können zusätzliche Bearbeitungskosten entstehen. Bei nicht erteiltem SEPA Mandat weisen wir auf diese Kosten hin. Für den Fall des Verzuges werden Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz erhoben. Darüber hinaus werden Mahnkosten von zurzeit 8,00 € berechnet.

 

7. Ermäßigungen

Ermäßigungen werden entsprechend den Voraussetzungen der jeweils gültigen Entgeltordnung gewährt.

 

8. Beendigung des Vertrages

Bei Teilnahme an befristeten Kursen ist mit Beendigung keine Kündigung notwendig. Die Entgelte werden bis zum festgesetzten Kündigungstermin auch dann erhoben, wenn der Schüler den angebotenen Unterricht nicht mehr wahrnimmt. Eine zeitlich rückwirkende Kündigung ist ausgeschlossen. Für Kursteilnehmer ist bis 14 Tage vor Kursbeginn ein Rücktritt möglich. Ein wichtiger Grund zur Kündigung liegt vor, wenn der Schüler in einen anderen Wohnort verzieht oder aus ärztlich attestierten Gründen nicht in der Lage ist, seinen Verpflichtungen aus dem Unterricht nachzukommen.

 

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen in Textform (z. B. als Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsabschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt der Eingang bis 14 Tage vor Beginn der ersten Unterrichtsstunde bzw. 14 Tage nach Unterzeichnung des Vertrages.

 

9. Haftung

Das Zentrum für frühkindliche und kindliche Bildung haftet nicht für Schäden bzw. für den Verlust von privatem Eigentum der Schüler. Beim Besuch im Zentrum für frühkindliche und kindliche Bildung handelt es sich um eine außerschulische Betätigung. Diese unterliegt nicht dem gesetzlichen Unfalldeckungsschutz. Für Personenschäden während des Unterrichtes, sowie auf dem Hin- und Rückweg zum Unterricht haftet Zentrum für frühkindliche und kindliche Bildung nicht. Schüler haften für infolge ihres Verhaltens dem Zentrum für frühkindliche und kindliche Bildung zugefügte Schäden.

 

10. Hausordnung

Die Hausordnung ist zu beachten. Sie liegt an der Rezeption im Zentrum für frühkindliche und kindliche Bildung aus.

 

11. Datenschutz

Die bei der Anmeldung erhobenen Daten der Schüler werden elektronisch gespeichert und weiterverarbeitet. Die Verarbeitung erfolgt ausschließlich für Verwaltungs-, Informations- und Abrechnungszwecke des Zentrums für frühkindliche und kindliche Bildung gemäß den Regelungen des Sächsischen Datenschutzgesetzes. Eine Übermittlung der Daten an Dritte erfolgt nicht. Durch ihre Anmeldung erklären die Teilnehmer das Einverständnis zu dieser Verarbeitung ihrer persönlichen Daten.

Bei einigen Kursen ist die Übermittlung der Daten an den/die entsprechende Kursleiterin zur Kontaktaufnahme, Abstimmung und Abrechnung notwendig. Mit der Anmeldung erklären die Teilnehmer das Einverständnis zu dieser Übermittlung der Daten.

 

12. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Leipzig.

Folgen Sie uns: